Die fünfte Theaterproduktion des Münstheaters zeigte gesammelte Geschichten, die zu einem Ganzen verwoben wurden. Die Schauspieler sprachen wildfremde Menschen auf der Straße an und fragten sie, ob sie eine Geschichte, die ihr Herz berührt, mit ihnen teilen würden. Viele gesammelte Geschichten kamen zusammen – unvorstellbar, aber wahr!

Herzturbulenzen erzählte vom Leben und Tod, Krieg und Frieden, Verletzung und Trost. Das Stück machte Mut zu vertrauen und appellierte an die Gabe eines jeden einzelnen Menschen, Gutes bewirken zu können. Denn ist das Herz involviert, handelt der Bauch und nicht der Kopf!