Veröffentlicht am Mo., 30. Sep. 2019 09:50 Uhr

Einbeck. Über 900 Euro sind beim diesjährigen Brot-für-die-Welt-Singen der Hauptamtlichen der Evangelischen Kirchengemeinde Einbeck gesammelt worden. Um genau zu sein: 901,47 € sind zusammengekommen. 

Kantorin Ulrike Hastedt, Pastor Martin Giering, Pastorin Mingo Albrecht, Seelsorgerin Steffi Deichmann und Pastor Daniel Konnerth (von links) hatten Volkslieder, Evergreens und Popsongs auf dem Einbecker Marktplatz zum Besten gegeben. Mit ihrem Auftritt baten sie um Spenden für das Hilfswerk der Evangelischen Kirche in Deutschland „Brot für die Welt“.

Seit mehr als 60 Jahren leistet „Brot für die Welt“ vor allem in den Ländern des Südens Hilfe zur Selbsthilfe und macht sich stark für die Rechte der Armen und Benachteiligten in einer globalisierten Welt. Das Hilfswerk unterstützt Projekte einer nachhaltigen Landwirtschaft und setzt sich für faire Bedingungen im Handel ein. Der evangelische Entwicklungsdienst setzt sich für eine verbesserte Trinkwasserversorgung und eine sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Wasserpolitik überall auf der Welt ein.

Im Namen der Hilfebedürftigen bedanken sich die Brot-für-die-Welt-Sängerinnen und -sänger ganz herzlich bei den spendenfreudigen Einbeckern.

Fotos: Randolf Werner

Kategorien Kirchenmusik