Veröffentlicht am Mo., 24. Jun. 2019 08:10 Uhr

Einbeck. „Das Hohelied der Liebe“, so lautet die Überschrift des Frauengottesdienstes der am kommenden Sonntag, dem 30. Juni 2019, um 10 Uhr in der Münsterkirche gefeiert wird.

Seit mehr als 30 Jahren findet dieser besondere Gottesdienst einmal im Jahr statt. Begonnen hat die Tradition mit der ökumenischen Frauendekade, die von 1988 bis 1998 in den Gemeinden in ganz Deutschland gefeiert wurde. Frauen sollten stärker gleichberechtigt wahrgenommen werden, indem sie ihre Vorstellung von ihrem Glauben, von Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung mit einbringen konnten. Männer waren und sind immer herzlich willkommen. Als die Dekade beendet war, schloss sich der Gottesdienst „Kirchen in Solidarität mit den Frauen“ an, den wir bis heute feiern.

Ein Text aus dem Alten Testament wird im Mittelpunkt des Gottesdienstes stehen: Das Hohelied der Liebe. Es ist das weiblichste Buch der Bibel und seine Poesie ist sehr berührend. Es ist das einzige biblische Buch, in dem eine Frau den Ton angibt. Sie beschreibt ihre Gedanken, Fantasien und Gefühle in sehnsuchtsvollen Bildern voller Sinnlichkeit und in stetem Dialog mit ihrem Liebsten.

Eine Gruppe von sieben Frauen hat einen Gottesdienst vorbereitet, in dem die Schönheit des biblischen Textes zu sehen, aber auch zu hören, zu schmecken und zu fühlen sein wird. Zu diesem besonderen Gottesdienst laden wir herzlich ein.

Für die musikalische Gestaltung ist die Band „Einbeck singt!“ zuständig.


Kategorien Gottesdienst